Informationen strukturieren, klassifizieren, modularisieren und gezielt publizieren

Klare Kriterien für Struktur und Inhalt sind notwendig, um Informationsprodukte in einer hohen Qualität erstellen zu können. Nur so lassen sich die Inhalte modularisieren und mit Metadaten anreichern, um zum Beispiel Produktvarianten zu berücksichtigen oder Informationen dynamisch in einem Portal bereitzustellen. Wir entwickeln für Sie einen Unternehmensstandard, mit dem Sie einen hohen Wiederverwendungsgrad erzielen und Ihre Informationsprodukte effizient erstellen und individuell publizieren können.
Entwicklung von

Informationsstrukturen

Anhand von Beispieldaten oder Produktinformationen erarbeiten wir geeignete Informationsstrukturen. Zunächst formulieren und modularisieren wir die Inhalte. Dann werden die Inhalte klassifiziert und in Kategorien eingeteilt. Ähnliche oder gleiche Informationen werden derselben Kategorie zugeordnet.

Durch das Modularisieren und Klassifizieren können die Inhalte als Bausteine in einem Redaktionssystem oder mit einem DTP- bzw. Textverarbeitungsprogramm wiederverwendet werden. Für die Publikation der Inhalte können die unterschiedlichen Bausteine individuell ausgewählt und so produkt- oder anwendungsspezifisch zusammengestellt werden.

Strukturelemente im

Informationsmodell

Nachdem wir die Informationsstrukturen entwickelt haben, wählen wir ein geeignetes Informationsmodell aus, z. B. PI-Mod oder DITA. Wenn Sie zusätzliche individuelle oder branchenspezifische Anforderungen haben, passen wir das Informationsmodell auf Ihre Bedürfnisse an oder entwickeln ein „maßgeschneidertes“ Modell.

Im Informationsmodell werden die Strukturelemente beschrieben, nach Ihrer Funktion geordnet und in eine logische Reihenfolge gebracht. Dies ist auch die Grundlage für den Redaktionsleitfaden, in dem Aufbau und Verwendung der einzelnen Strukturelemente beschrieben werden.

Automatisiert verarbeiten mit

Metadaten

Metadaten beschreiben die Merkmale eines Informationsmoduls. Mithilfe der Metadaten können individuell zugeschnittene Publikationen z. B. für Produktvarianten oder unterschiedliche Nutzungssituationen „auf Knopfdruck“ erstellt werden. Außerdem können über Metadaten Informationen aus verschiedenen Systemen zusammengeführt werden – z. B. Produktinformationen aus CMS, PIM und ERP.

Wir entwickeln auf Grundlage der Klassifizierung und des geplanten Publikationskonzepts die passende Taxonomie und Metadatenstruktur. Für die Technische Dokumentation implementieren wir die Metadaten nach dem Standard iiRDS oder anderen Modellen. Wir unterstützen Sie beim Erschließen von Bestandsdaten (Legacy) und der intelligenten Metadatenerkennung (Tagging).

Dynamisch publizieren als

Intelligente Information

In einem Wissens-, Service- oder Content-Delivery-Portal können Anwender gezielt auf Informationen zugreifen. Über semantische Such- und Filterfunktionen werden Inhalte angezeigt, die im Anwendungskontext oder für eine konkrete Aufgabe benötigt werden. Hierfür muss die Dokumentation in einzelne Module (Topics) aufgeteilt und über Metadaten vernetzt werden.

Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines intelligenten Informationssystems. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir das semantische Netz, das die Module miteinander verbindet. Wir erstellen und bearbeiten redaktionell die Inhalte für Ihr Portal.

Warum sollten Informationen klassifiziert und modularisiert werden?

Modularisierung ermöglicht Wiederverwendbarkeit – Redundanzen werden minimiert. In einem Redaktionssystem werden Informationsmodule intelligent verwaltet. So werden z. B. nur die Module an den Übersetzer ausgeleitet, die sich geändert haben.

Die Klassifizierung und Modularisierung von Informationen macht es möglich, Inhalte einfach auszutauschen oder in unterschiedlichen Zusammenhängen zu nutzen.

Informationsmodule werden produkt- und variantenspezifisch klassifiziert und mit Metadaten angereichert. Individuelle Dokumentationen können mithilfe dieser Metadaten ohne großen Aufwand zusammengestellt und publiziert werden. Der Anwender erhält die Dokumentation, die genau zu seinem Produkt – z. B. der Produktserie, der Variante oder Ausstattung – passt.

In einem Informationsportal für die Technische Dokumentation werden Informationen passgenau angezeigt. Mit Facettenfilterung und Kontextnavigation werden Suchergebnisse eingegrenzt. Der Anwender muss nicht in einem Handbuch oder einem PDF-Dokument aufwändig nach den gewünschten Informationen recherchieren.